Website für Atemwegserkrankungen

Influenza und ihre Symptome

Kann Durchfall das erste Anzeichen einer Grippe sein?
 Kann Durchfall das erste Anzeichen einer Grippe sein?

Die eigentliche saisonale Grippe beginnt fast nie mit Durchfall. Im Allgemeinen ist Diarrhoe ein atypisches Symptom der Grippe, es kann sich bei dieser Krankheit entwickeln, dies geschieht jedoch selten. In den meisten Fällen treten bei dieser Erkrankung keine Stuhlerkrankungen auf, und wenn dies der Fall ist, ist dies nur der Höhepunkt der akuten Periode der Erkrankung, einige Tage nach ihrem Beginn. Also […]

Wie unterscheidet sich eine Grippe von einer Rotavirusinfektion?
 Wie unterscheidet sich eine Grippe von einer Rotavirusinfektion?

Die Rotavirus-Infektion unterscheidet sich von der Grippe in Bezug auf Symptome, Krankheitsmerkmale, Dauer und Gefahr.Im Allgemeinen ist es leicht, Influenza von Rotavirus-Infektionen zu unterscheiden. Bei einer solchen Diagnose sind jedoch zu Hause Fehler aufgrund der hohen Häufigkeit des anormalen Auftretens beider Erkrankungen möglich.

Kann sich Durchfall mit Grippe entwickeln?
 Kann sich Durchfall mit Grippe entwickeln?

Grippe-bedingter Durchfall ist kein typisches, aber recht häufiges Symptom, das sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten kann. Im Gegensatz zu Durchfall mit Rotavirus-Infektion tritt Durchfall mit Grippe relativ sanft auf und endet schnell, ohne das Leben des Patienten zu gefährden ...

Kann es Durchfall mit der Grippe geben und wie geht das?
 Kann es Durchfall mit der Grippe geben und wie geht das?

1. Hat Durchfall Grippe?
2. Warum entwickelt es sich?
3. Wie geht es weiter und wie manifestiert es sich?
4. Antibiotika-assoziierte Diarrhoe
5. Wie unterscheidet man Durchfall mit saisonaler Grippe von Rotavirus-Infektionen?
6. Behandlung von Durchfall mit Grippe

Inkubationszeit von Influenza und ARVI: Wie viele Tage vergehen bis zum Auftreten von Anzeichen der Krankheit
 Inkubationszeit von Influenza und ARVI: Wie viele Tage vergehen bis zum Auftreten von Anzeichen der Krankheit

Normalerweise dauert die Inkubationszeit für Influenza 1 bis 3 Tage, wobei sich die Inkubationszeit nur bis zu 7 bis 9 Tage verzögert. Bei Kindern dauert dieses Stadium manchmal 18 bis 20 Stunden, im Allgemeinen hängt die Dauer jedoch vom Zustand des Körpers und der Belastung des Virus ab.Bei der Vogelgrippe beispielsweise kann die Inkubationszeit bis zu 2-3 Wochen betragen, bei anderen akuten respiratorischen Virusinfektionen kann es auch sehr lange dauern. Es ist wichtig, dass der Patient in einem Teil der Inkubationszeit seine Mitmenschen ansteckt.

Kann ich während der Inkubationszeit die Grippe bekommen?
 Kann ich während der Inkubationszeit die Grippe bekommen?

Theoretisch ist die Grippe in den letzten Stunden der Inkubationszeit ansteckend. Tatsächlich ist es in diesem Stadium unmöglich, sich mit einer Grippe von einer kranken Person zu infizieren, eine Infektion in den letzten Stunden vor dem Einsetzen der Symptome ist möglich. Die Hauptzahl der Influenza-Infektionen tritt jedoch bei Patienten im Stadium der offensichtlichen Manifestation der Symptome oder während der Erholungsphase auf.

 

Influenza ist ein typischer ARVI, obwohl es Merkmale aufweist, die es von den meisten anderen Atemwegserkrankungen unterscheiden. Es manifestiert sich durch die gleichen Symptome, die beispielsweise für Adenoviren, Rotaviren und viele andere Infektionen typisch sind.

Gleichzeitig haben die Stärke, das Timing und die Dynamik verschiedener Grippesymptome ihre eigenen Besonderheiten. Ein erfahrener Arzt kann aufgrund der Symptome in der Regel mit großer Genauigkeit vorgehen.Diagnose dieser Krankheit, obwohl absolute Zuverlässigkeit nur während der Labordiagnostik erreicht wird.

Noch wichtiger ist nicht die Spezifität der Grippesymptome, sondern die Komplikationen, mit denen diese Krankheit verbunden ist. Menschen sterben an den Folgen der Grippe, und die Grippe selbst tötet selten. Und gleichzeitig gibt es nach der Grippe keine solchen einzigartigen Komplikationen, die nach einem anderen ARVI nicht auftreten könnten. Diese Komplikationen sind dem gewöhnlichen Patienten jedoch normalerweise nicht bekannt, und er kann sie nicht immer rechtzeitig erkennen, um Maßnahmen zu ergreifen, bevor sie eine Bedrohung darstellen.

Es ist auch wichtig, die Besonderheiten der Epidemiologie, die Übertragungsverfahren, die Dauer der Erkrankung, die Inkubationszeit und die Zeiträume zu kennen, in denen der Patient infektiös bleibt, um die Grippe erfolgreich zu bekämpfen. Es ist auch äußerst nützlich zu verstehen, wie das Virus mit dem Körper interagiert, wie es bestimmte Symptome verursacht, wie der Körper selbst mit ihm kämpft und wie Medikamente ihn beeinflussen. Dies hilft nicht nur, den Patienten richtig zu behandeln, sondern schützt ihn in vielen Fällen vor einer Infektion. Wenn Sie wissen, dass Ihr Freund vor einer Woche krank war, werden Sie ihn heute definitiv nicht mit Ihrem Kind besuchen.Und es gibt viele solcher Nuancen, wenn Sie zumindest die wichtigsten kennen, dann erhöhen Sie Ihre Chancen, sich von der Epidemie fernzuhalten. Bleib informiert!

Nach oben

© Copyright 2013-2019 antiangina.ru

Die Verwendung von Materialien von der Website ohne Zustimmung der Eigentümer ist nicht gestattet

Datenschutzrichtlinie | Nutzungsvereinbarung

Rückkopplung

Werbetreibende

Sitemap